Reisebericht für Gäste: Mein Schiff 5 / Arabien ab Dubai

Hallo Kreuzfahrt-Fan, Du bist zum ersten Mal hier und hast dich noch nicht registriert? Hier im Gäste-Bereich kannst du dich über unser Forum informieren und deine Fragen stellen ohne registriert zu sein. (öffentlicher Bereich)

Reisebericht für Gäste: Mein Schiff 5 / Arabien ab Dubai

Beitragvon KM » 8. Dez 2017, 22:36

Damit die vielen unregistrierten Gäste im KF2 wieder etwas zum Lesen haben, stelle ich gern unseren Reisebericht hier im öffentlichen Bereich ein.
Viel Spaß dabei und vielleicht treffen wir uns im geschlossenen Forums-Bereich wieder, es warten viele Reiseberichte darauf, gelesen zu werden!
Gebucht wurde diese Kreuzfahrt in unserem Reisebüro Kreuzfahrt-Klaus.



Reisebericht: TUI Mein Schiff 5 / Arabien / 11.2017 / KM & PetKla
© PetKla 11.2017

TUI Mein Schiff 5
19.11. bis 04.12.2017

Arabien-Kreuzfahrt ab/bis Dubai



Eine Kreuzfahrt im arabischen Golf soll in diesem Jahr mit ein paar sonnigen, warmen Tagen die Kreuzfahrtsaison beenden und da ist Mein Schiff 5 eine gute Wahl.
Der Flug Berlin / Dubai ist eine Hürde. Gebucht über TUI mit Qatar Airways musste wegen der politischen Situation auf einen Flug mit SunExpress umgebucht werden.
So sitzen wir in der kleinen Boeing 737. Nicht auf den teuer reservierten Sitzplätzen, denn nach der Bezahlung ist die Reservierungsinformation verdunstet, obwohl auf den Reiseunterlagen alles drauf steht. Leider sind die reservierten Plätze schon belegt und so überstehen wir die sechs Flugstunden in der Nacht, ohne einmal die Augen erholsam schließen zu können.

20.11.2017 – die Einschiffung
Perfekt organisiert bringt uns das TUI-Empfangskomitee zu den Transferbussen.
90 km – Fahrt vom Flughafen DWC zum Port Rashid und nach 45 Minuten CheckIn-Zeit sind wir an Bord der Mein Schiff 5.
Vor 15 Uhr kommt man leider nicht auf die Kabine und da abreisende Gäste auch noch an Bord sind, gibt es fast keine Liegen, die etwas im Schatten stehen.
Um 11 Uhr sind es 29°C, aber zum Glück haben wir Sonnencreme und Badehose im Handgepäck, finden doch noch ein Plätzchen und versuchen etwas Schlaf nachzuholen.
Eine Runde durch den 25-m-Pool macht uns wieder etwas frisch und das Mittags-Buffet im Anckelmann lässt endlich Urlaubsfeeling aufkommen.
Den Rest des Tages verbringen wir an Bord, treffen Kreuzfahrtfreunde und beenden den Tag in der Außenalster-Bar bei einem kühlen Getränk.



21.11.2017 – Dubai, VAE
Die ruhige Nacht hat die Mein Schiff 5 in Dubai verbracht und wird erst um 14 Uhr die glamouröse Stadt verlassen.
Gut geplant ist die Seenotrettungsübung um 13:15 Uhr, also noch ausreichend Zeit bis zum Auslaufen in den arabischen Golf.



die Kabine
Wir haben eine Balkonkabine mit 17 qm auf Deck 7 (ohne Verbindungstür). Sie ist hell und geschmackvoll eingerichtet. Alles ist sauber und in einem sehr guten Pflegezustand, so wie es auf einem fast neuen Schiff nicht anders zu erwarten ist.
Die Betten haben gute Matratzen, und sind hoch genug, um die Koffer darunter zu verstauen. Jeder hat eine richtige Kuscheldecke und die Kopfkissen sind auch gut. Der Stauraum (Schränke, Schubladen, Ablagen) ist so groß, dass er mehr als ausreichend für unsere 14-Tage-Kreuzfahrt ist.
Leselampe am Bett, ausreichend Steckdosen, eine Espresso-Maschine mit täglich 2 Kaffeekapseln, vieles was nicht jeder benötigt, aber was angenehm ist. Eine Mini-Bar ist nicht vorhanden, aber eine Karaffe mit einem Päckchen energetischer Edelsteine, um sich aus dem Spender auf dem Flur Wasser zu holen.
Im Bad ist kein Duschvorhang, sondern eine Glastür, ein Nachtlicht, damit man auch im Dunkeln den Weg findet und auch hier genügend Ablagemöglichkeiten für die Badutensilien.

22.11.2017 – Doha, Katar
Bei strahlendem Sonnenschein starten wir unseren heutigen Jeep-Ausflug.
40 geschlossenen SUV´s für jeweils sechs Gäste holen uns direkt am Schiff ab.
Bereits nach 30 Minuten geht es von der Straße ab auf einen Parkplatz. Luft wird aus den Reifen gelassen und es geht hinein in die Wüste. Über festgefahrene Pisten, auf Dünen steil hoch und auch wieder hinunter. Immer wieder Foto-Stopps lassen den Blick über die Wüste bis nach Saudi-Arabien gleiten.
Zur Mittagszeit halten wir an einem Beduinen-Lager direkt am schönen Strand.
Große Tische mit roten Tischdecken und Stühle mit weißen Hussen bieten für unsere Ausflugstruppe genügend Platz für ein leckeres Barbecue.
In der Sonne liegen, im Meer schwimmen, es ist genügend Zeit bis zur Rückfahrt nach Doha.







23.11.2017 – Manama, Bahrain
Heute Vormittag haben wir eine Stadtrundfahrt gebucht.
Vom Hafen zur Moschee, zu einer Kamelfarm und weiter zur Formel 1 Rennstrecke.
Alles sehr interessant, aber warum regnet es ununterbrochen? An nur sieben Tagen im Jahr regnet es hier durchschnittlich, warum ausgerechnet heute?



24.11.2017 – fast ein Seetag
Da wir heute erst um 18 Uhr in Abu Dhabi einlaufen, können wir diesen Seetag an Bord so richtig genießen.
Wir haben strahlender Sonnenschein den ganzen Tag.
Der offene Bereich am Pool auf Deck 12 und darüber auf Deck 14 bietet genügend Platz für die zahlreichen Liegen. Man hat je Person nur eine Handtuchkarte für ein Handtuch, aber es werden leider immer wieder Liegen unnötig reserviert.
Etwas suchen muss man dann um noch einen schönen Platz in der Sonne oder im Schatten zu finden.

das Frühstück
Der Tag beginnt für uns mit dem Frühstück im Buffet-Restaurant Anckelmannsplatz. Von 7:30 Uhr bis 11 Uhr (das variiert an manchen Tagen) kann man sich hier aus einer Unzahl von leckeren Dingen sein Frühstück zusammenstellen. Brot aus der Backstation, leckeren Fisch vom Gosch, Schinken, Wurst oder Käse, Obst mit Yoghurt, Müsli oder frische Waffeln.
Wie auf dem ganzen Schiff hat man auch hier alles großzügig gestaltet. Nirgends muss man sich durch enge Stuhlreihen quetschen oder einen Ellenbogen vom Nachbarn in den Rücken bekommen.
Der Abräumservice funktioniert gut und schnell, so werden die Tische immer wieder für die nächsten Gäste vorbereitet.
Frühstücken kann man auch im Hauptrestaurant Atlantik (Buffet/á la carte).



das Abendessen
Man hat am Abend die Wahl in zwei Hauptrestaurants zur gewünschten Uhrzeit während der Öffnungszeiten zu gehen. Vom Eingang wird man platziert und wenn er frei ist, auch am gewünschten Tisch. In der Speisekarte gibt es unterschiedliche 5-Gänge Menüs aus denen man sich jede Kombination zusammenstellen kann.
Das Buffet-Restaurant Anckelmannsplatz hat auch am Abend eine vielfältige Auswahl und wird gerne besucht. Hier hat man keine langen Wartezeiten und holt sich die Dinge, die man gerne isst. So kann es auch die Gänsekeule oder der Truthahnbraten sein, vielleicht aber auch nur ein Schmalzbrot mit Leberwurst.
Die Zuzahlrestaurants Hanami (By Tim Raue), Surf & Turf (Steakhouse), Schmankerl, Osteria und das Gosch bieten weitere Möglichkeiten, den Hunger am Abend zu stillen.

25.11.2017 – Abu Dhabi, VAE
Nach dem Face-Check zur Einreise starten wir unseren Ausflug Abu Dhabi zu Land und zu Wasser.
Eine gute Möglichkeit einen kleinen Überblick in dieser interessanten Stadt zu bekommen. Nicht so weitläufig und monströs wie Dubai, aber der Reichtum ist an jeder Ecke sichtbar.





26. bis 28.11.2017 – Dubai, VAE
Wir haben 2,5 Tage Zeit, um Dubai zu erkunden. Natürlich kann man diese imposante Stadt nicht komplett besichtigen, aber die Highlights schafft man in dieser Stadt.
Mit dem Taxi kann man für ca. € 15,- bis zur Dubai Mall fahren. Aufpassen sollte man, damit man sich nicht in eine doppelt so teure Limousine fahren lässt. Die einfachen Taxis sind völlig ausreichend. Neben der Mall ist der Burj Khalifa und der kleine See mit der Dubai Fountain, die ab 18 Uhr mit musikalischer Begleitung das Wasser tanzen lässt.
Hat man etwas Glück, dann kann man auch mit dem Dubai-Mall-Shuttle kostenfrei vom Hafen zur Mall fahren oder man kauft sich bereits an Bord ein Ticket für den Big Bus.
Die drei Hop-on Hop-off Linien mit zweit Dhau Fahrten kann man an zwei Tagen schaffen und hat dabei noch Zeit, um den Burj Al Arab, den Marina Walk, The Palm und einige Souks abzulaufen.









29.11.2017 – Khasab, Oman
In dem von den VAE umschlossenen Gouvernement Musadam liegt die kleine Stadt Khasab.
Viele Passagiere bleiben an Bord, aber wir fahren mit einem Jeep-Ausflug in die Berge.
1.600 m hoch geht es über Schotterpisten und nach jeder Kurve ein neuer fantastischer Ausblick.



30.11.2017 – Muscat, Oman
Vom Hafen zur City Muscat mit der schönen Moschee ist es nur mit Bus oder Taxi zu schaffen und so gehen wir heute etwas entspannt in den nahe gelegenen Mutrah Souk und zum Old Watch Tower.



01.12.2017 – Seetag
Endlich ein Tag zum Ausschlafen, Entspannen und Genießen.
Natürlich auch genug Zeit den letzten Winkel von Mein Schiff zu erkunden und es gibt viele davon. Der große Fitnessbereich, die vielfältigen Spa-Anwendungen, ein Vortrag, die Angebote in den Shops prüfen…
Rund um die Uhr kann man nicht nur in den Bars die Getränke bestellen, es gibt auch immer etwas für den kleinen Hunger zwischendurch.
Pizza und Pasta in der Osteria, Curry-Wurst, Rinderroulade und andere Kleinigkeiten in der Tag & Nacht Bar, den Döner im Bosporus, ja man hat die Qual bei der Auswahl.



02.12.2017 – Abu Dhabi, VAE
Für unseren letzten Landgang dieser Reise haben wir noch etwas richtig Schönes geplant. Mit dem Bus geht es zum kleinen Yachthafen neben dem Palast des Scheich´s. Hier besteigen wir ein Schnellboot und fahren fast eine halbe Stunde zu einer kleinen Insel. Ein fantastischer Hotelstrand mit komfortablen Liegen, Handtüchern und Sonnenschirmen lädt uns für die nächsten fünf Stunden zu einem herrlichen Sonnentag ein.



03.12.2017 – Dubai, VAE
Heute werden wir um 13:00 Uhr Dubai erreichen. Wir bleiben an Bord um noch die unangenehmen Sachen zu erledigen, wie z. B. Koffer packen. Wir machen noch ein paar Fotos und genießen das Schiff. Der Tag ist schnell vorbei.



04.12.2017 – die Abreise
Viel zu früh klingelt der Wecker, aber schon um 4:30 Uhr fährt der Transferbus zum Flughafen DWC.
Tschüssss Mein Schiff 5, wir werden uns wieder sehen.

Über den Rückflug mit SunExpress und den Tankstopp in Ankara ist nicht viel zu berichten, wir haben ihn in 8,5 Stunden überstanden….

Fazit
Unsere Wahl mit Mein Schiff 5 eine 14-Nächte Kreuzfahrt in Arabien zu unternehmen, war genau richtig.
Bis auf einen Tag hatten wir sonniges Wetter, mit Regen in der Wüstengegend hatten wir nicht gerechnet. Wir konnten jeden Abend bis spät in die Nacht an Deck sitzen und den Ausblick genießen. Jeder sollte auf der Mein Schiff für seinen Geschmack den richtigen Bereich finden, vom Teens-Club bis zur Diamant-Bar, von der Casino-Ecke bis zum Spa-Bereich.
Der Service ist gut und man sieht immer wieder die kontrollierenden Ober-Heinis.
Die Qualität und die Auswahl bei den Speisen ist sehr gut.
Die Ausflüge sind sehr gut organisiert und die Pünktlichkeit der Deutschen kam zum Einsatz.

Mein Schiff 5 und die Emirate, eine Empfehlung für jeden Kreuzfahrer.
Benutzeravatar
KM
Themenstarter
Käpt’n
Käpt’n
 
Beiträge: 2488
Bilder: 104
Registriert: 20. Okt 2013, 13:00
Wohnort: Hohen Neuendorf
die erste Kreuzfahrt war mit: Norwegian Sea

Zurück zu Gäste-Bereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Kreuzfahrten bucht man beim Kreuzfahrt-Klaus
das Team freut sich auf Ihre Buchungsanfrage.
Impressum